SAMBURU NATIONAL RESERVE

Das Samburu-Nationalreservat...

... (englisch Samburu National Reserve) ist 165 qkm groß und befindet sich im trockenen Norden Kenias.

Es liegt etwa 350 km nördlich von Nairobi und grenzt an das Buffalo-Springs-Nationalreservat. Das Samburu-Nationalreservat steigt von 850 m im Westen auf 1250 m im Osten an.

Ein trockenes Buschland und weite, offene Grasflächen sind die vorherrschenden Vegetationsformen. Lediglich der Uaso Nyeru ist von einem schmalen Galeriewald umgeben. Es gibt auch einige mit Büschen bewachsene Berge.

Hier findet man Oryxantilopen, Gerenuks, Grantgazellen, Dikdikarten und Grevyzebras. Ebenso Netzgiraffen, die sich durch ihre besonders kontrastreiche Färbung von anderen Giraffen-Unterarten unterscheiden. Weiterhin gibt es Elenantilopen und Wasserböcke.

Löwen, Leoparden, Geparden und Streifenhyänen sind hier vertreten. Gerade die Leoparden sind hier nicht so scheu wie anderswo, da sie lange Zeit mit Ködern angelockt wurden.

Der Park verfügt über große Elefantenherden und zahlreiche andere Wildarten, wie Wasserböcke und Nilkrokodile.