8 Tage Pole Pole Safari

Amboseli, Tsavo East and West

Auf dieser Safari nehmen wir uns etwas mehr Zeit, mit viel Zeit für Tierbeobachtungen.

Wir haben Camps und Lodgen für Sie ausgesucht, die jede für sich sehr speziell und besonders sind.


4 Tage wird das Dach Afrikas, der mächtige Kilimandscharo, über Sie wachen und im Hintergrund bei Ihren Tierfilmen und Bildern für einmalige Aufnahmen sorgen. An den Tagen erleben Sie Tsavo Ost und die roten Elefanten. Im Tarhi Camp im afrikanischem Busch können Sie Nachts den Geräuschen der Savanne lauschen.

Am dritten Tag nach einem ausgiebigen Frühstück geht es nach einer Pirsch am Morgen langsam Richtung Gate, und dann wechseln Sie zum Tsavo West. Nach einer ersten Pirsch evtl. zu dem Mzima Springs, geht es zum Mittag in die Rhino Valley Lodge, die in einen Berghang hinein gebaut wurde. Nach einem Mittag geht es wieder auf Pirsch. Spätestens am Abend werden Sie den Höhenunterschied bemerken, Sie befinden sich auf 1300 m Höhe, vergessen Sie Ihre lange Hose und Pullover nicht.

Am frühen Morgen nach der Morgenpirsch und einem Frühstück mit dem Ausblick über die Weite Tsavos geht es langsam Richtung Ausgang des Nationalparks. Jetzt geht Richtung Amboseli, wo Sie schon von weitem mit etwas Glück von der Schneekuppe des Kilimandscharo begrüßt werden.

Im Amboseli Nationalpark werden Sie grosse Tierherden erleben und von der Tierdichte in den Wiesen um den Lake Amboseli begeistert sein. Diese werden vom Schmelzwasser des Kilimandscharos gespeist und von weither kommen die Tiere um sich satt zu fressen. Nach einer Nacht in einem luxuriösen Zeltcamp werden Sie wieder am frühen Morgen vom Kilimandscharo begrüßt und die Chance hier Raubkatzen am Morgen bei der Jagd zu beobachten ist sehr groß. Sie halten sich den ganzen Tag im Amboseli auf und haben viel viel Zeit für die Tierbeobachtungen.

Sie fahren am 6. Tag entlang der Grenze zu Tansania. Auf der einen Seite liegt den ganzen Tag der Kilimandscharo und sie werden ihn von einer anderen Seite erleben, auf der anderen Seite liegt schon Tsavo West mit den vielen kleinen Vulkanen und vielen Wäldern.

Sie fahren eine richtige Afrikanische Straße mit viel Staub durch Dörfer abseits der Städte und werden sich dann im Ziwani Camp von der Fahrt erst mal erholen. Dieses Camp ist ein kleiner Geheimtipp, es liegt an einem See mit Hippos und Krokodilen. In diesem offenen Camp bewegen sich die Tiere zwischen den Zelten, es gibt viel zu sehen. Hier werden Sie Pirschfahrten unternehmen, eine Safari mit einem Ranger zu Fuß unternehmen und Abends geht es noch mal auf eine Safari durch die nächtliche Savanne auf einer Nachtpirsch.

Am nächsten Tag verabschieden Sie sich vom Kilimandscharo und fahren eine kurze Strecke in die Taita Hills wo die Salt Lick Lodge auf Sie wartet.

Diese einmalig gebaute Lodge auf Stelzen verspricht vor der letzten Nacht noch mal einmalige Tierbeobachtungen.

Dann geht es dann langsam wieder zurück nach Mombasa. Unterwegs sind Sie noch zu einem Mittagessen eingeladen, bevor Sie kurz vor Mombasa wieder die warme, feuchte Luft des Indischen Ozeans spüren.

Kenia hat über 50 traumhafte Nationalparks und Reservate und es gibt noch viel zu entdecken.